home

Tom Zander
coop-press
Leipzig

Redaktionelle Formen im Netz

Der Printjournalismus steckt in einer großen Krise. Die Umstrukturierung großer Nachrichtenhäuser hin zum Onlinejournalismus ist in vollem Gange. Bisher sind die Onlineformate kaum über Bilderstrecken, die sich zombiehaft durchklicken lassen und unter Zeitdruck entstandenen unqualifizierten Meinungsäußerungen kaum hinausgekommen. Meistens lässt sich nicht erkennen wie ein Artikel einzuordnen ist. Hat man es nun mit einer Glosse oder einem ernstgemeinten Kommentar zu tun? Lese Ich gerade einen Bericht oder eine Polemik? Das klare Design der gedruckten Ausgabe einer Zeitung oder eines Magazins hat gegenüber Onlineartikeln nach wie vor einen entscheidenen Vorteil. Die Beziehung der Artikel zueinander und zu BildInhalten erschließt sich auf den ersten Blick ohne den Inhalt des Textes zu kennen.
Die sinnenhafte Kombination von Schrift und Bild ist essentiell für die Aneignung von Wissen. 5000 Jahre Schreib und Lesekultur scheinen jedoch im Netz wie vergessen. Das Neben-, Hinter-, Übereinander verschiedenster journalistischer Formen ohne klare Gewichtung hinsichtlich des Layouts trägt allenfalls zur Verwirrung und Desinformation der Leser bei. Die coop-press setzt dieser Entwicklung ein System zur Produktion und Publikation von Textbeiträgen mit Illustration entgegen, dass den althergebrachten Gewohnheiten Rechnung trägt. Die Möglichkeit direkt auf der Seite Inhalte bearbeiten zu können, macht es möglich ohne großes informationstechnisches Wissen, schnell und unkompliziert die eigene Website zu gestalten.

Trendcity Leipzig

Noch immer liegt Leipzig im bundesweiten Vergleich in Punkto Lebensqualität vorne

Leipzig muss sich seit Beginn der 2010er Jahre den Vergleich mit der Hauptstadt gefallen lassen. Ob Klein Paris oder Klein Berlin, die Vergleiche hinken meistens oder sind vollkommen aus der Luft gegriffen. Leipzig ist einzigartig. Jeder schiefe Vergleich enthält aber immer ein Quantum Wahrheit. So sinkt der Altersdurchschnitt in der Stadt jedes Jahr beständig, da Studenten und junge Kreative in die Messestadt strömen. Die Ansiedelung von Großunternehmen wie Amazon, DHL, BMW oder Porsche macht die Stadt wirtschaftlich zunehmend attraktiv. In diesem Sinn gehen Prognosen davon aus, Leipzig werde bis 2030 auf über 700.000 Bewohner anwachsen.
Allerdings sollte nach der Bevölkerungsvorausschätzung des Amtes für Statistik und Wahlen der Zuwachs heute schon höher sein als er de facto ist. Zurzeit wohnen ca. 590.000 Menschen in der Messestadt. Demgegenüber steht die Vorausschätzung von 2016 von 620.000 für 2019. Weiterhin ist aber immer noch ein steigender Trend zu beobachten. Das gilt besonders für einzelne Viertel. Im besonderen gilt das für Quartiere nördlich des Innenstadtrings. Dort sind Wachstumsraten von bis zu 20% zu verzeichnen.
Nichtsdestotrotz zeigt zum Beispiel eine Stadt wie München, dass langfristig hohe und stabile Zuwachsraten möglich sind. Die Entstehung neuen Wohnraums in den Randgebieten, ermöglicht den weiteren Zuzug von jungen Leuten und Familien, die die hohe Lebensqualität Leipzigs zu schätzen wissen.

Projekte & Bauland

Für unsere Kunden und auch die, die es werden wollen, bieten wir den Service der coop-green: Bauland & Projekte für Bauträger & Investoren. Dabei verstehen wir uns nicht als Makler, sondern als reine Marketingagentur, die aus dem Portefolie unserer Kunden für diese an unsere Kunden, deren verfügbares Bauland und/oder Projekte heranträgt.

Reihenhäuser in Krailing

Das Gebäude auf dem Grundstück unweit der Würm lässt sich problemlos in einen Reihenhauskomplex oder in mehrere Eigentumswohnungen umbauen. Eine entsprechende Bauvoranfrage wurde bereits genehmigt. Die Immobilie liegt unweit des Flusses Würm, der sich dur

Roseninsel und Golf

Das großzügige Grundstück liegt in Feldafing am Westufer des Starnberger Sees unweit der Roseninsel. Die Roseninsel ist die einzige Insel im Starnberger See. Diese liegt 170 Meter vom Ufer entfernt in der Feldafinger Bucht.

Hochufer Weilheim

Auf dem 2300m² großen Grundstück können laut Genehmigung 4 Doppelhäuser gebaut werden. Direkt an der Ammer gelegen ist es nicht weit bis zum Bahnhof oder zur Stadthalle. Verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Weilheim
marketing & design & redaktion & vertrieb